Wer kennt sie nicht, die Goudaer Sirupwaffeln? In den Niederlanden hat garantiert schon jeder einmal eine solche Waffel gegessen, die mitunter auch als Malzwaffel bezeichnet wird.

Wer kennt sie nicht, die Goudaer Sirupwaffeln? In den Niederlanden hat garantiert schon jeder einmal eine solche Waffel gegessen, die mitunter auch als Malzwaffel bezeichnet wird. Es war ursprünglich eine Süßigkeit für arme Leute, die sich keine teureren Leckereien leisten konnten. Das älteste in Gouda erhalten gebliebene Rezept stammt aus dem beginnenden 19. Jahrhundert. Damals wurden die Waffeln aus Teigresten und Krümeln gebacken und anschließend mit Sirup gefüllt. Die Konditoreien Van Vliet, Kamphuisen und Markus & Markus zeigen Ihnen gerne, wie die Waffeln hergestellt werden. Diese typische Goudaer Köstlichkeit sollten Sie sich auf keinen Fall entgehen lassen.

Auch die Keksfabrik Punselie ist einen Besuch wert. Während der mageren Kriegsjahre dachte sich Opa Punselie „den Ersatz für die Goudaer Sirupwaffel“ aus. Die Bäckerei bietet regelmäßig Führungen durch die Fabrik an. Alle Daten und Zeiten finden Sie im Kalender auf www.willkommeningouda.com

Donnerstags während des Goudaer Käsemarkts organisiert van Vliet um 15.00 Uhr einen Einführungsworkshop in das Backen von Sirupwaffeln. Bei VVV Gouda können Sie sich für € 5,25 pro Person hierfür anmelden.